Versicherung

Mit 3 Klicks zum Abschluss. Die RRV um Ihr Motorsportevent zu versichern von sportvers.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmelden


Passwort vergessen?
 

Johannes Kanzler: Rennbericht Hockenheim Finale

IDM Superstock 15. und 16. Rennen der Saison 2015

Johannes1Johannes2Johannes3Sechstes Rennen Saisonfinale Hockenheim 25. - 27. September 2015 Voll motiviert fuhren wir zum Saisonfinale der IDM Superbike an den Hockenheimring. Ein legendärer Kurs im Oberrheingraben. Kurz vorm Start gab’s ein Problem: Das Team konnte kurzfristig am Freitag nicht dabei sein, weil etwas Dringendes dazwischenkam. So musste ich den ersten Tag allein bestreiten.

Zu Problem 1 gesellte sich ein zweites. Das Motorrad wollte nicht einlenken, es war fürs Geschlängel im Motodrom zu unhandlich. Aber topstabil für die schnelle Parabolica im 6. Gang. Ein rechter Kompromiss war gefragt, aber ich fand ihn nicht. So ging der Freitag dahin. Ich habe Fahrwerk und Geometrie geändert, aber keine befriedigende Lösung gefunden, und schlief deshalb besorgt ein. Entsprechend schwer war die Ausgangssituation für die Qualifikation am Samstag. Und es ging weiter mit Pleiten, Pech und Pannen. Zum Glück nicht bei mir: Das erste Quali wurde gleich abgebrochen wegen einem heftigen Highsider von Lorenzo Lanzi. Wir nutzten das, um einen neuen Hinterreifen aufzuziehen. Eine gute Entscheidung, denn meine Zeit wurde schneller. Trotzdem: Das Bike war noch zu unhandlich, da lagen noch viele Zehntel brach.

Im 2. Quali hatte das Team dann den richtigen Riecher in Sachen Handling, ändert die Geometrie und schon lief es. Vielen Dank, Jungs! Ich fühlte mich zunehmend wohler und konnte mit einen weichen Reifen eine prima Zeit in den Asphalt brennen. Volltreffer. Wir schliefen beruhigt in den Renntag. Die Rennen am Sonntag liefen dann unspektakulär ab. Ich gab wie immer mein Bestes, alles klappte wie gewünscht. Im 1. Rennen wurde ich von 24 Startern in meiner Klasse 20. Im 2. Rennen verbesserte ich mich auf den 19. Rang.

Wenn wir die diesjährigen IDM Saison zusammenfassen, dann lässt sich das am besten mit „Deckeln“ beschreiben. Das Niveau in meiner Stock 1000 Klasse ist dieses Jahr extrem gestiegen. Zum einen aufgrund des mangelnden Interesses der Industrie an der 600er Klasse stiegen viele 600er-Fahrer auf 1000er um. Außerdem schaffen es viele IDM-Stars nicht, in die extrem teure Superbike-Weltmeisterschaft aufzusteigen. Die Superstock 1000 ist eine verhältnismäßig günstige Möglichkeit, Rennsport zu betreiben. Deshalb kamen 2015 viele Top Fahrer in diese Klasse, u.a. mehrmalige Weltmeister.

Vor diesem Hintergrund sagen wir als Fazit 2015: In diesem hochkarätigen Umfeld mit zwei nicht angetretenen Rennen ist der Meisterschaftsstand Platz 24 von 27 als privates Team wirklich aller Ehren wert. Wir liegen direkt hinter unserem Hauptkonkurrenten Chris Schmidt, aber vor Frank Häfner.

Das Gerner Racing Team und ich, wir möchten uns vielmals bei allen Sponsoren bedanken, die dieses Jahr wieder dabei waren. Ohne Euch wäre das packende Rennjahr nicht möglich gewesen. Danke!

Und viele Grüße

Hannes

GERNER Racing Team

IDM Superstock 1000

#16

Artikelaktionen