Versicherung

Mit 3 Klicks zum Abschluss. Die RRV um Ihr Motorsportevent zu versichern von sportvers.de. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmelden


Passwort vergessen?
 

Marc Neumann: Rennbericht Schleizer Dreieck IDM Superstock 11. und 12. Rennen der Saison 2015

Schleiz2Schleiz3Schleiz4Schleiz5Schleiz6Dieses Mal ging es an die schöne Naturrennstrecke vom Schleizer Dreieck, mit einem Besucher Rekord von 34700 Besuchern, das beliebteste Rennwochenende der IDM-Superbike. Die vielen Motorradsport Fans sind immer gut für eine einzigartige Stimmung und Atmosphäre.

In den ersten beiden freien Trainings am Freitag, konnte Marc mit gebrauchten Reifen schon ein gutes Gefühl aufbauen und wir fanden auch ziemlich schnell ein gutes Setup für das Wochenende. Im dritten Training, mit einem neuen Hinterreifen fuhr er schon die Zeiten vom letzten Jahr.

Das erste Quali war dann Samstagmorgen um 9 Uhr 10, Marc gelang es konstant gute Rundenzeiten zu fahren und sich gleich noch um eine halbe Sekunde zu verbessern zum Vortag. Zum zweiten Quali am Nachmittag sollte es wärmer werden, auch hier legte er nochmals ein Stück drauf und konnte so den 17ten Startplatz reinfahren. Sonntags zum Warm-up um acht Uhr (das war eindeutig zu früh) aber auch hier zeigte Marc eine gute Leistung mit dem 18ten Platz. Im ersten Rennen brauchte Marc ein zwei Runden um in Fahrt zu kommen, nach einem nicht so gelungen Start verlor er einige Plätze, danach konnte er eine gute Aufholjagd starten und Platz für Platz wieder gut machen. Am Ende reichte es für den 13ten Rang und er bekommt Punkte für den 11ten, da zwei Gaststarter aus der EM vor ihm waren.

Dafür gelang ihm der zweite Start viel besser, von Anfang an war er aggressiver am Werk, er musste hart um die Plätze kämpfen, dadurch entstand nach vorne eine kleine Lücke. Zum nächsten Fahrer Michal Filla fehlten im 3sek die er innerhalb 5 Runden wieder zu fuhr, Marc gelang gleich der erste Überholversuch, er setzte sich von Filla ab. Die nächste dreier Gruppe lag danach 4sec vor ihm, Marc konnte zwar denn gleichen Speed fahren aber kam nicht mehr ran, am Ende war er 11ter, mit einem Gaststarter gibt es dann Punkte für den 10ten Platz.

Marc liegt jetzt in der Meisterschaft auf dem 15ten Gesamtrang, und es ist ein aufwärts Trend zu sehen, er kommt von Rennen zu Rennen immer besser mit der BMW zurecht, an dieser Stelle noch ein großer Dank an alle die uns das ganze Jahr über unterstützen (mental, mit Teilen, mit Fachwissen, Sponsorgeldern, Hänger, Autogrammkarten drucken, Ersatzmotorrad stellen als Teileträger, Besuch auf Veranstaltungen etc. unendlich Liste………..) die immer ein offenes Ohr für uns haben und mitarbeiten, das wir uns von Wochenende zu Wochenende immer weiter steigern können.

Artikelaktionen